Klimakrebs wegen CO2

 

Die Wissenschaft geht aktuell von einem linearen Zusammenhang zwischen CO2-Gehalt der Atmosphäre (gemessen in ppm: parts per million) und der Temperatur aus: 

Je mehr Kohlendioxid in der Atmosphäre, umso wärmer unser Klima!

 

Das Öko-System Erde reagiert bis zu einem gewissen Grad relativ unempfindlich auf Störungen, allerdings gibt es 'tipping points', also Kippunkte, die weitere dynamische Entwicklungen in Gang setzen. Permafrostböden z.B. speichern derzeit immense (gefrorene) Mengen an Treibhausgasen. Steigende Temperaturen führen nun zu einem Auftauen dieser Böden, wodurch die zusätzlichen Treibhausgase die Erderwärmung weiter beschleunigen. Dies setzt wiederum andere Kreisläufe in Bewegung (Schmelzen der Eisschilde etc.), die zu noch mehr Erwärmung führen usw. 


CO2-Konzentration erreicht historische Höchstwerte

Eine Erwärmung um +2°C gilt als 'Point Of No Return', an diesem Kipppunkt ist die Menschheit wahrscheinlich nicht mehr in der Lage, selbst mit drastischsten Rettungsaktionen eine globale Hochtemperaturphase mit dramatischen Folgen für das menschliche Leben zu verhindern. Deswegen wurde auf der Klimakonferenz in Paris 2015 (COP21) beschlossen, die Erderwärmung auf max. 2°C, idealerweise auf 1,5°C, zu begrenzen. 

Es gibt also ein Rest-Budget an CO2, das noch ausgestoßen werden dürfte, um die maximal zulässige CO2-Konzentration der Atmosphäre nicht zu überschreiten. Für das 1,5°C-Ziel liegt dieses derzeit bei rund: 


Der Countdown läuft!

 

Klicke in der CO2-Uhr oben auf '2°C scenario' oder [besser] auf '1.5°C scenario', um das Rest-Budget an CO2 und die verbleibende Zeit, um auf Null Emissionen zu kommen, zu betrachten! CO2-Uhr des MCC.

 

Denn CO2 hat eine sehr lange Verweildauer in der Atmosphäre: ca. 30% sind nach 30 Jahren abgebaut, weitere 30% erst nach 100 Jahren; das letzte Drittel bleibt 1.000 Jahre in der Atmosphäre!* So erklärt sich auch, warum die pandemiebedingt geringeren Emissionen 2020 keine wirkliche Erleichterung der Klimakrise brachten...

*Quelle: Wadsak, M.: Klimawandel. Fakten gegen Fake & Fiction (2020)


Aktueller Fortschritt

 

Zum Zeitpunkt der Abfrage (11.2021) bewegen wir uns auf eine Erwärmung um 2,7°C zu! Noch tun wir viel zu wenig, um das Ruder herumzureißen!

CAT-Thermometer-2021.11-4Bars-Annotation.png
CAT_2021-11_Briefing_NetZeroTargets-TargetDesignAssessment.png