top of page
  • Autorenbildzepnik

Was bei ZEPCON anders ist: Kickbacks vs. Gebühren #2

Du suchst versteckte Kosten bei uns? Die gibt es nicht


Warum einfach, wenn es kompliziert geht?


Gerade beim Thema Finanzen ist es wichtig, Sachverhalte transparent darzulegen. Meist wissen die Privatanleger:innen jedoch nichts oder jedenfalls nichts Genaues von den versteckten oder im berühmten Kleingedruckten bewusst überkompliziert „offengelegten“ Geldströmen zwischen Produktherstellern und Berater:innen. 📃


Leider haben auch strengere Transparenzrichtlinien und Gesetze wenig daran geändert, denn „ex-ante-" und „ex-post-“ Kostenausweise helfen nur, wenn sie auch gelesen und verstanden werden. Das passiert in der Praxis meist jedoch nicht. Denn: Produkt- und Transaktionskosten, Verwaltungsgebühren oder „Zuwendungen“ werden zu kompliziert und unverständlich dargestellt.


Schau dir deine Kostenausweise doch einmal genau an oder lass sie dir von deinen Verkäufer:innen erklären. Verstehst du alles, was darin steht? Ist dir klar, welch hohe Summen das über die Jahre sind?🔎


Hinweis: Dein Vorteil, der über 20 Jahre alleine durch geringere Kosten bei ZEPCON entsteht, beträgt bei einer Veranlagung von € 100.000,- über € 30.000,-! Das sind nur die Kosten, wir reden hier noch nicht einmal von der Qualität der Beratung, der Betreuung, einer anderen Veranlagung etc....



Bei der ZEPCON GmbH können wir dich zwar nicht vor Kleingedrucktem bewahren - die gesetzlichen Vorgaben sind nun einmal so. Doch in diesem Kleingedruckten findest du bei uns KEINE versteckten Kosten oder Gebühren!


Schau hierzu auch gerne in meinen letzten Beiträgen vorbei. Dort findest du noch einmal alle wichtigen Facts zu Ausgabeaufschlägen und Kickbacks im Detail - und auch zu den möglichen Alternativen bei ZEPCON.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page