Die Vermögensformel

 

Vermögen = Zeit x Geld x Ertrag

Eine der zentralen Formeln in der Finanzmathematik

 

Diese zentrale Formel verdeutlicht den sogenannten 'Zinseszinseffekt' und zeigt, dass drei Faktoren dein Vermögen oder deinen Vermögensaufbau beeinflussen:

Zeit, Geld und Ertrag

Nicht alle drei Faktoren müssen groß sein, um ein ordentliches Vermögen aufbauen zu können.


Wie viel musst du monatlich sparen, um in x Jahren dein Sparziel y zu erreichen?

Die folgenden Tabellen sollen dir das Rechnen abnehmen, du kannst einfach die gesuchten Wert ablesen:

1) Suche dir in der Spalte links dein Sparziel

2) Suche dir in der Zeile oben die passende Anzahl an Jahren, die du Zeit hast

3) In der Zelle, wo sich deine Auswahlen kreuzen, findest du die nötige Sparhöhe p.m.

Bsp.: Du möchtest in 40 Jahren € 500.000,- ansparen.
Auf einem Sparbuch (obere Tabelle) müsstest du dafür € 1.032,- p.m. sparen.

Mit einem Fonds/ETF (untere Tabelle) müsstest du dafür € 373,- p.m. sparen.

SB_FONDS.png

Wie viel € brauchst du, um x Euro monatlich über y Jahre beziehen zu können?

1) Suche dir in der Zeile oben die gewünschte Auszahlung p.m.

2) Suche dir in der linken Spalte, nach wie vielen Jahren dein Geld aufgebraucht sein kann.

3) In der Zelle, wo sich deine Auswahlen kreuzen, findest du das nötige Kapital auf einem Sparbuch bzw. in einem Fonds/ETF.

Bsp.: Du möchtest über 40 Jahre lang € 2.500,- p.m. beziehen.
Auf einem Sparbuch (obere Tabelle) bräuchtest du dafür € 1,189.287,-.

In einem Fonds/ETF (untere Tabelle) bräuchtest du dafür € 558.181,-.

SB_FONDS_3.png

 

ACHTUNG: Die Dauer des Kapitalverzehrs sollte vernünftig geschätzt werden!

Wenn du eine Pensionsrente damit berechnest, musst du das Pensionsantrittsalter (Bsp. 65) vom zu erwartenden Alter (Bsp. 90) abziehen, um die Dauer des Kapitalverzehrs zu erhalten (Bsp. 25). Danach ist das Kapital verbraucht und daher keine Rente mehr verfügbar (Langlebigkeitsrisiko)! Vielleicht gibst du vorsichtshalber ein paar Jahre als Puffer hinzu?