EU Sustainable Finance Strategy

 

Die öffentlichen Haushalte der EU bzw. der Mitgliedsstaaten alleine werden die nötigen Summen für die Klimawende nicht aufbringen können. Um dieses Vorhaben umsetzen zu können, wird privates Kapital dringend benötigt.


EU Sustainable Finance Strategy

Die Entwicklung sauberer Technologien, der Bau von Windparks oder Solarkraftwerken, der Ausbau des öffentlichen Verkehrs – all diese Investitionen können (besser müssen) auch über private Quellen finanziert werden. Zur Mobilisierung der notwendigen privaten Finanzmittel wird im Rahmen des EU Green Deal aktuell auch eine neue Sustainable Finance Strategie erarbeitet, deren neues Maßnahmenpaket in weitaus umfassenderem Sinn nachhaltiger und zukunftsgerichteter werden wird. Die Finanzwirtschaft nimmt bei der Finanzierung und beim Risikomanagement des Wandels eine wesentliche Rolle ein und rückt so ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Dabei stehen die folgenden drei Zielsetzungen der Kommission im Mittelpunkt:

  1. Die Kapitalflüsse auf nachhaltige Investitionen umzulenken, um ein nachhaltiges und integratives Wachstum zu erreichen; 

  2. Finanzielle Risiken, die sich aus dem Klimawandel, der Ressourcenknappheit, der Umweltzerstörung und sozialen Problemen ergeben, zu bewältigen

  3. Transparenz und Langfristigkeit in der Finanz- und Wirtschaftstätigkeit zu fördern (inkl. Benchmarks).