IPCC
Intergovernmental Panel on Climate Change

 

Das IPCC erstellt Berichte, Handlungsoptionen und Empfehlung für Regierungen.

Eine wichtige Institution im Rahmen des UNEP ist das 1988 gegründete IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change). Es betreibt keine eigene Forschung, hat aber die Aufgabe, den Stand der Wissenschaft über den Klimawandel zu erfassen und zu bewerten. Auf dieser Basis erstellt das IPCC Berichte, Handlungsoptionen und Empfehlungen für die Regierungen dieser Welt.
V.a. der Zwischenbericht vom Oktober 2018 war sehr einflussreich. Er hält fest, dass:

ein großer Unterschied in den Auswirkungen zwischen 1,5°C und 2°C Erderwärmung besteht 

• das 1,5°C-Ziel nur unter Einsatz von CCS (Carbon Capture and Storage) -Technologien möglich sein wird 

• eine Begrenzung auf 1,5°C Erderwärmung eine Reduktion der Treibhausgasemissionen auf Netto Null per 2050 erfordert

Dieses Ziel wurde von der EU im EU Green Deal übernommen.

Das IPCC erstellt seine Berichte nur alle 7 Jahre. Teile des Berichts 2022 wurde bereits veröffentlicht, andere vorab geleakt: